Programm Ablauf Ort & Anreise Musik Weinbaugebiete Weingüter Sponsoren
Preise
Autor*innen 2022 Autor*innen-Archiv
Bilder: 2016/17/18/19 2015 2014 2013 2011/12 2009/10 2006/07/08 Entstehung Publikationen
Pressestimmen bis 2008 Pressestimmen ab 2009
Nachricht senden Newsletter Impressum

©P.Winkler
Katja Oskamp
Geboren in Leipzig, wuchs in Berlin auf. Nach dem Studium der Theaterwissenschaft arbeitete sie als Schauspieldramaturgin am Volkstheater Rostock. Von 1999 bis 2002 studierte sie am Deutschen Literaturinstitut in Leipzig.

Sie erhielt zahlreiche Auszeichnungen, u. a. 2004 den Rauriser Literaturpreis, 2007 den Anna-Sehgers-Preis und 2021 das Arbeitsstipendium des Deutschen Literaturfonds Darmstadt. Katja Oskamp ist Mitglied im PEN-Zentrum Deutschland.

Ihr Debüt, der Erzählband Halbschwimmer, erschien 2003 beim Schweizer Ammann Verlag, es folgten die Romane Die Staubfängerin (2007) und Hellerdorfer Perle (2010). 2019 erschien bei Hanser Berlin Marzahn, mon amour. Geschichten einer Fußpflegerin.

„Bei Katja Oskamp, ich hätte es nie für möglich gehalten, gibt es Empathie von unten, quasi Auge in Hühnerauge. Die einen erzählen – auch mit ihren Füßen, die andere hört – auch mit ihren Händen. Und aus all dem wurden Geschichten, so anrührend komische, dass es einem die Schuhe samt den Strümpfen auszieht!“ (Katja Lange-Müller)

„Katja Oskamp braucht nicht viele Worte, um ein ganzes Leben zu erzählen. Normale Leute, ein kaum beachteter Ort - spektakuläre Geschichten." (Bov Bjerg)


»Wenn du unsichtbar geworden bist, kannst du schreckliche Dinge tun, wundervolle Dinge, abseitige Dinge. Es sieht dich ja keiner. Ich erzählte zuerst niemandem von meiner Umschulungsaktion. Als ich es dann doch tat und lachend mit dem Zertifikat wedelte, schlugen mir Ekel, Unverständnis und schwer zu ertragendes Mitleid entgegen. Von der Schriftstellerin zur Fußpflegerin – ein fulminanter Absturz.«
(Aus: Marzahn, mon amour. Geschichten einer Fußpflegerin, Hanser 2019)


Teilnahme an Literatur & Wein: 2022
AUTORINNEN 2022
C.W. Bauer
Marc Elsberg
Antonio Fian
Karl Markus Gauß (Ausfall)
Anja Golob
Monika Helfer
Kerstin Hensel
Alois Hotschnig
Urs Mannhart
Eva Menasse
Christoph Mauz
Fiston Mwanza Mujila
Katja Oskamp
Gerhard Ruiss
Julian Schutting
Christoph Simon
Kinga Tóth
Juan Gabriel Vásquez