DAS INTERNATIONALE KULTURENFESTIVAL 16.-19. APRIL 2020

©katsey
Anna Weidenholzer
Anna Weidenholzer wurde in Linz geboren und lebt in Wien. Sie studierte Vergleichende Literaturwissenschaft in Wien und Wrozlav, Polen. Ab 2009 erschienen Beiträge in Literaturzeitschriften und Anthologien.

Mit ihrem ersten Buch, Der Platz des Hundes (Mitterverlag 2010), war sie 2011 für das Europäische Festival des Debütromans in Kiel nominiert. Ihr zweiter Roman Der Winter tut den Fischen gut (Residenz Verlag 2012) war für den Preis der Leipziger Buchmesse nominiert. 2013 wurde sie mit dem Reinhard-Priessnitz-Preis ausgezeichnet. Ihr Roman Weshalb die Herren Seesterne tragen wurde 2016 für den Deutschen Buchpreis nominiert. 2017 erhielt sie den Outstanding Artist Award für Literatur der Republik Österreich und das Robert-Musil-Stipendium.
www.annaweidenholzer.at

Auswahl Publikationen:
Finde einem Schwan ein Boot, Matthes & Seitz 2019
Weshalb die Herren Seesterne tragen, Matthes & Seitz 2016


»Da ist zu wenig Bewegung drin. Ich schlage die Decke zurück und trete ans Fenster heran, nur das Flackern des Fernsehers und davor eine Gestalt, es ist ein unaufgeregtes Spiel. Ich kenne eure Fenster, und ich kenne eure Sätze. Karla ist nicht zu sehen und Heinz sitzt schon wieder still, gut möglich, dass er eingeschlafen ist. Dreh dich, beweg dich doch. So ist es gut. Er hebt den Arm und leg ihn langsam wieder ab, den Kopf in Richtung Badezimmer gewandt. Spricht er mit ihr?«
(Aus: Finde einem Schwan ein Boot, Matthes & Seitz 2019)


Teilnahme an Literatur & Wein: 2013, 2017, 2020
AUTORINNEN 2020