DAS INTERNATIONALE KULTURENFESTIVAL 16.-19. APRIL 2020

©S.Ladurner
Paolo Rumiz
Der gebürtige Triestiner Journalist und Autor zählt zu den erfolgreichsten Reiseschriftstellern Italiens. Als Journalist berichtete er für die Tageszeitung La Repubblica über den Afghanistan- und den Jugoslawien-Krieg und wurde für sein Engagement vielfach ausgezeichnet.

In seinem schriftstellerischen Werk kann er auf unzählige Essays, Romane und Erzählungen über seine Reisen innerhalb Italiens und an die entlegensten Orte Europas verweisen. Seine Bücher stehen kontinuierlich auf den italienischen Bestsellerlisten.

Auswahl Publikationen:
In deutschsprachiger Übersetzung (Karin Fleischanderl) liegen bei folio folgende Titel von Paolo Rumiz vor:
Via Appia. Auf der Suche nach einer verlorenen Straße (2019)
Die Seele des Flusses. Auf dem Po durch ein unbekanntes Italien (2018)
Der Leuchtturm (2017) - in diesem Titel begibt sich der Autor auf eine gottverlassene Insel im Mittelmeer


»Und tatsächlich finde ich den Gründer vor Einbruch der Nacht in der halbdunklen Krypta von Sankt Altmann, aus der das Komplet-Gebet aufsteigt. Die mittelalterliche Kargheit des konkaven Raums mit seiner perfekten Akustik unterstreicht die Stimmen, macht sich über die barocken Kulissen lustig und versetzt die Seele in die wunderbaren Katakomben des Urchristentums zurück. Auch das Antlitz der Mönche verändert sich in diesem strengen Raum, sie werden zu etwas Geheimnisvollem. Ich sehe sie als die letzten Wächter der Kontinuität der Welt. Ich spüre, ohne ihre Gebete würde das Leben in den Dörfern und auf dem Land rundherum zum Stillstand kommen. Mit den Füßen im Herz Europas fest verankert, höre ich zu. Dann senkt sich Schweigen auf das riesige Gebäude.«
(Aus: Der unendliche Faden, Reise zu den Benediktinern, den Erbauern Europas, folio erscheint 2020, aus dem Italienischen übersetzt von Karin Fleischanderl)


Teilnahme an Literatur & Wein: 2020
AUTORINNEN 2020